No ties please!

Ein Interview im NIDUM Hotel mit Michaela Lechthaler.

Das Nidum Hotel in Mösern kreierte das spritzigen Lillet-Sommergetränk Elegant Summer, den wir zusammen mit Hoteldirektorin Michaela Lechthaler verkosten, während wir uns ganz entspannt über Casual Luxury und Tiroler Lässigkeit unterhalten.

Ihr preist das Nidum als ein Hotel „created for a new generation of travellers“ an – wie sieht diese neue Generation von Gästen aus?

Unseren Gästen ist es wichtig, dass sie auf nichts verzichten müssen und dennoch völlig entspannt sein können. Unser Konzept ist daraufhin ausgelegt, dass wir nicht klassisch oder steif sind. Unser Motto ist „Casual Luxury“ und es gibt sogar ein Krawattenverbot, denn wir wollen den Druck und die Steifheit, von der unsere Hotel-Kategorie oft gekennzeichnet ist, rausnehmen. Wir kombinieren Luxus mit Lässigkeit und Herzlichkeit und ganz viel Tiroler Schmäh.

Du sagst, dass ihr auch viele weibliche Gäste habt. Warum suchen diese sich euer Haus aus?

Wir sind tatsächlich ein Haus, das bei Frauen sehr beliebt ist. Erstens spricht schon einmal unsere Architektur weibliche Gäste an. Dann haben wir einen ganz tollen Spa-Bereich, unterschiedliche Bibliotheken, führen zwei fantastische Beauty-Produktlinien und bieten verschieden Sport- und Entspannungskurse, von Yoga bis zu Zumba, an. Man kann hier wunderbar meditieren, die Natur genießen und dann auch wieder am Abend an der Bar abtanzen, wenn eine Live-Band spielt. Das lieben Frauen. Natürlich bin ich seit Anfang an in das Konzept inkludiert und setze alles daran, dass das, was auch uns als Gast wichtig wäre, umgesetzt wird.

Macht man in eurem Haus eher einen Wellness- oder einen Aktivurlaub?

Eigentlich haben wir die unterschiedlichsten Gäste – aber der Fokus liegt auf Menschen, die hier gestresst ankommen und einfach nur den Alltag ausblenden wollen. Unsere Gäste sind Genussmenschen, die Wert auf ihre Gesundheit, gutes Essen und ihr Seelenheil legen. Im Sommer gehen sie zum Beispiel nur in Flip-Flops zum fünf Minuten entfernten wilden See, dem Möserer See, damit sie dort baden können. Er liegt im Wald und es herrscht absolute Stille. Zweimal die Woche sitzen dann um 7 Uhr morgens drei Musiker am Steg und machen Jazz-Musik, während man ein paar Runden im See schwimmt. Das ist doch ein einmaliges Erlebnis, das man nicht so schnell vergisst.

Laut eurer Website stellt ihr das eine oder andere auf den Kopf – was zum Beispiel?

Mit unserer Art stellen wir alles auf den Kopf: wir sind amikal, herzlich und vor allem präsent. In unseren Ansätzen sind wir offen für Neues und denken gerne quer. Wenn Gäste Dinge anders haben wollen, sagen wir: Warum nicht? Ich stelle für meine Gäste viel auf den Kopf, damit sie das kriegen, was sie wollen. Aber dafür sind wir da. Wir nehmen uns, trotz vieler Büroarbeit, viel Zeit, mit ihnen ein Glas Wein zu trinken, zum See zu spazieren oder eine Fackelwanderung zu machen. Deshalb bin ich ja Gastgeberin geworden, das macht Hotellerie und auch mich aus. Das hat uns in kürzester Zeit auch viele glückliche Gäste gebracht.

Was ist dir als Hotel-Direktorin wichtig?

Ich arbeite sehr gerne mit jungen, innovativen Menschen und fördere Start-Up Unternehmen wie Stop the water while using me!, die sich mit ihren Produkten dafür einsetzen, dass Wasser gespart wird.  In Tirol haben wir genug Wasser, aber ganz ehrlich, es gibt doch genug Gegenden, wo es kein Wasser gibt. Deshalb sehe ich es als meine Verantwortung an, meine Gäste darauf aufmerksam zu machen, dass es nicht unbedingt sein muss, dass man jeden Tag vier Handtücher verwendet und diese dann zur Wäsche gibt. Außerdem arbeiten wir mit regionalen Bauern zusammen, denn uns ist es wichtig, dass auch sie leben können. Der Fisch, den unsere Gäste essen, kommt aus der Region, tatsächlich liefert ihn der Tierarzt meines Hundes. Unsere Gäste bekommen nur die besten Produkte und niemals Diskontware. Wenn sie abreisen, umarmen sie mich und bedanken sich. Das zeigt mir, dass wir alles richtigmachen und das ist mein größtes Geschenk.

Elisabeth Böck und Cornelia Pichler, gemeinsam Womanly, begaben sich abermals für LIFESTYLEHOTELS und unseren Kooperationspartner LILLET auf die Reise, um spannende Interviews mit außergewöhnlichen Power-Frauen zu führen.