Zermatt | Matterhorn Glacier Paradise

So hoch hinaus wie im Skigebiet Matterhorn Glacier Paradise kommen Wintersportler nirgendwo anders in den Alpen. 3.883 Meter über dem Meer liegt das höchstgelegene Skigebiet der Alpen, zu diesem gehören auch die höchstgelegene Bergstation sowie die höchstgelegene Luftseilbahn.

Der Gipfellift bringt Alpinisten zur Aussichtsplattform mit 360°-Panoramasicht auf 38 Alpengipfel sowie 14 Gletscher der Französischen, Italienischen und Schweizer Alpen – ein wahrlich unvergessliches Erlebnis.

Von der höchstgelegenen Bergstation aus kann man auf 38 Alpengipfel blicken. © Zermatt Bergbahnen

Von der höchstgelegenen Bergstation aus kann man auf 38 Alpengipfel blicken. © Zermatt Bergbahnen

Auch die Pisten selbst sind für Alpinisten ein Abenteuer, denn sie sind tadellos präpariert und sorgen den ganzen Tag für Fahrspaß. Doch auch Nachtschwärmer kommen auf ihre Kosten: Vom 25. Dezember bis 25. März, wenn der Vollmond die Pisten beleuchtet, kann man nachts die Pisten heruntergleiten. Ein atemberaubendes Panorama bietet sich aber zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Besondere Highlights im Matterhorn Glacier Paradise sind die Freeride-Abfahrten in der unberührten Natur und trotzdem im gesicherten Gelände, Heliskiing und die Möglichkeit zum Mitfahren in einem Pistenfahrzeug. Spaß für Groß und Klein garantiert eine rasante Schlittenfahrt.

15 Meter unter der Erdoberfläche befindet sich der Gletscher Palast. © Zermatt Bergbahnen

15 Meter unter der Erdoberfläche befindet sich der Gletscher-Palast. © Zermatt Bergbahnen

Ein Eintauchen in die Welt von Eis und Schnee ist im Gletscher-Palast ganzjährig möglich. 15 Meter unter der Erdoberfläche taucht man in ein Märchen aus Eiskristallen ein. Nach dem Entdecken des Palasts kann man ihn über die Eisrutschbahn verlassen. Danach empfiehlt es sich im Restaurant & Lodge Matterhorn glacier paradise regionale Köstlichkeiten sowie den Blick auf die Alpenwelt zu genießen.