Tirol & Salzburg | Abenteuer abseits der Pisten

In den Tiroler und Salzburger Alpen gibt es abseits der präparierten Pisten viel zu entdecken. Abenteurer kommen hier auf ihre Kosten und erleben die wahren Abenteuer vom Winter in den Alpen! Eistauchen, Schneeschuhwandern, Freeride Snowboarden und Randonee Skiing sind die passenden Schlagwörter.

Ruhesuchende sollten sich im Schneeschuhewandern probieren. © HJ Schneider

Dieter Kuchling, Tauchlehrer im Mohr Life Resort, geht mit den Gästen jeden Winter unters Eis. Im hoteleignen Blindsee auf einer Höhe von 1.103 Metern heißt es Eistauchen – ein brandgefährlicher Sport der die atemberaubende Schönheit der Unterwasserlandschaft preisgibt.

Unberührte Natur kann man in Saalbach-Hinterglemm genießen. Schneeschuhwandern offenbart die Schönheit der Winterlandschaft und entschleunigt zudem. Sichere Touren an traumhaften Wintertagen sowie gewagte Aufstiege kann man in Serfaus vom Alfa Hotel aus wagen.

Natur hautnah und einen Adrenalinrausch kann man beim Snowboard Freeride, in der Skiregion Kaprun, erleben. Es ist die höchste Form des Snowboardens und deshalb raten Experten zu viel Vorsicht und Eigenverantwortung.

Auch abseits der präparierten Pisten gibt es viel zu erleben. © Zermatt Bergbahnen

Auch abseits der präparierten Pisten gibt es viel zu erleben.
© Zermatt Bergbahnen

Doch auch die berühmteste Skiregion Österreichs, der Arlberg, hat einiges für Abenteurer zu bieten. Randonee Skiing ist hier das Schlagwort. Mit einer speziellen Bindung ist hier das Besteigen des Berges, ähnlich wie beim Skitourengehen, möglich als auch die Abfahrt mit denselben Skiern.

Ob man nun den Adrenalinrausch oder Ruhe in den Bergen sucht – abseits der Pisten gibt es für Abenteurer viel zu erleben. Präparierte Pisten kann man so auch als Wintersportfan für einige Stunden vergessen und wahre Abenteuer erleben.