Made in Austria | SEEOO

Lesehilfe ist ein an sich unschönes Wort – weder sexy, noch innovativ. Doch Gerald und Martin Lasnik haben mit SEEOO eine Lesehilfe auf den Markt gebracht, die weltweit für Furore sorgt.

Innerhalb von fünf Jahren bekam SEEOO zwei Red Dot Design Awards und ist mittlerweile auf internationalen Messen in Las Vegas, Paris oder Mailand vertreten.

Unkompliziert, schnell und stylish - der "Zwicker" von SEEOO.

Unkompliziert, schnell und stylish – der „Zwicker“ von SEEOO.

Die Erfolgsgeschichte dieser Lesehilfe nahm ihren Anfang in einem kleinen Familienunternehmen im Südosten Österreichs. 2009 wurden die Unternehmer mit dem Bedürfnis nach einer kleinen und hochwertigen Lesehilfe, die vor allem schnell zu verwenden ist, konfrontiert.

Gerald Lasnik entwarf darauf den „Zwicker“. Diese Art der Lesehilfe war bis zum 19. Jahrhundert im gehobenen Bürgertum weit verbreitet und auch sehr beliebt. Sie wurde der klassischen Brille mit Bügel vorgezogen.

Die SEEOO-Erfinder Martin und Gerald Lasnik mit Martins Burder, dem Fußballprofi Andreas Lasnik.

Die SEEOO-Erfinder Martin und Gerald Lasnik mit Martins Bruder, dem Fußballprofi Andreas Lasnik.

„Mit SEEOO wird aus einer klassischen Lesehilfe ein optisches Schmuckstück, das handwerkliche Tradition neu interpretiert“ so Martin Lasnik. Zu dem kann man sich den „Zwicker“ schnell und einfach auf die Nase setzen, ohne eine vielleicht bereits vorhandene Brille abnehmen zu müssen.

Mit SEEOO „classic“ – wie sich der erste Typ des „Zwickers“ nannte – fand diese Form der Lesehilfe Einzug in den Designmarkt. Heute erfolgt der Vertrieb von SEEOO weltweit über die Verkaufszentrale in Rom. Neben den SEEEO Zwickern gibt es auch Accessoires wie passende Etuis, Gürtel und Handtaschen.