Kals am Großglockner | Exklusiver Kochkurs

Im exklusiven Kochkurs mit Haubenkoch und Chefkoch des Gradonna Mountain Resort Michael Karl durfte die LIFESTYLEHOTELS Redaktion ein traditionelles Tiroler Gericht neu kennenlernen und auch selbst Hand anlegen. Um auch unseren Lesern einen Einblick und vielleicht auch Gusto machen zu können hier das Rezept mit passenden Fotos dazu. Die Gäste des Gradonna Mountain Resorts können bei ihrem Aufenthalt aber auch in den Genuss eines solchen Kochkurses kommen.

 

Das Rezept vom Chefkoch Michael Karl für Schlipfkrapfen mit Ricotta-Meisterwurz-Fülle und zweierlei Fisch:

Nudelteig:

  • 300g Nudelmehl
  • 150g Eigelb
  • 100g Vollei
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • Prise Salz

Alle Zutaten zu einem festen Teig verkneten und für 12 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

 

Ricotta-Meisterwurz-Fülle:

  • 500g Ricotta
  • 2 Esslöffel Meisterwurzpeso (Meisterwurz, getrocknete Tomaten, Petersilie, Olivenöl, Parmesan, Knoblauch, Salz, Pfeffer – fein mixen)
  • 1 mehlige Kartoffel gekocht und fein gerieben
  • 1 Esslöffel fein gehackte Wildkräuter
  • 1 Zitrone (Schale fein gerieben)
  • Salz, Pfeffer

Alle Zutaten gründlich vermengen und würzig abschmecken.

 

Schlipfkrapfen:

Den Nudelteig ca. 2-3 mm dünn ausrollen und Kreise mit ca. 10 cm Durchmesser ausstechen, danach das überschüssige Mehl von den Teigkreisen abpinseln. Die Ricotta-Meisterwurz-Fülle in einen Dressiersack füllen und walnussgroße Portionen auf die Kreise spritzen. Eine Hälfte der Kreise mit verquirltem Ei bestreichen, zuklappen und festdrücken. Jetzt die Teigspitzen zusammenklappen damit die Schlipfkrapfen wie große Tortellini aussehen. Die fertigen Schlipfkrapfen 6 Minuten in Salzwasser kochen.

 

Saibling:

Das Saiblingfilet auf etwaige Gräten überprüfen und gegebenenfalls die restlichen Gräten zupfen. Den Fisch mit Pfeffer, Fleur de Sel und Zitronenzesten würzen und die Hautseite in Mehl tauchen. Danach den Fisch in einer Pfanne mit Olivenöl auf der Hautseite braten.

 

Seesaibling:

Das Seesaiblingfilet auf etwaige Gräten überprüfen und gegebenenfalls die restlichen Gräten zupfen. Den Fisch mit Pfeffer, Fleur de Sel und Zitronenzesten würzen. Eine feuerfeste Backform mit etwas Olivenöl beträufeln und den gewürzten Fisch zusammen mit verschiedensten Bergkräutern hineinlegen. Die Backform mit Frischhaltefolie verschließen und den Fisch nun bei 80 Grad im Ofen 20 Mintuen glasig garen.

 

Die gekochten Schlipfkrapfen nun noch zusammen mit verschiedenen Gemüsesorten (z.B. Fenchel, Tomaten, Eierschwammerl, Fisolen, Karotten, Sellerie) und etwas Olivenöl in der Pfanne schwenken. Nur mehr anrichten und guten Appetit!