London | Maison Bertaux

Es ist bunt, es ist lebendig und es ist der Schauplatz von Bertolt Brechts Dreigroschenoper: Soho. Dieses Londoner Stadtviertel liegt am Westende der Stadt in der City of Westminster und vor allem als Multikulti-Ort bekannt. In diesem Vergnügungsviertel mit dem der Carnaby Street als Mittelpunkt findet man die wohl authentischsten Restaurants, Kneipen und Pubs – so auch Maison Bertaux.

Eine süße Versuchung bei Maison Bertaux sind die Früchte-Tarts mit Creme. (c) Steve Evans

Eine süße Versuchung bei Maison Bertaux sind die Früchte-Tarts mit Creme.
(c) Steve Evans

Maison Bertaux ist mit dem Gründungsjahr 1871 die älteste französische Partisserie Londons. Süße Leckereien wie Tartes mit Früchten oder Creme, frische Torten und auch pikante Pasteten locken Gäste in das kleine Café mit seinem ganz speziellen Ambiente.

Neben den verschiedensten süßen und herzhaften Versuchungen im kleinen Elektro-Laden in der Greek Street, gibt es eine Etage höher ein Galerie-Café. Kunstliebhaber finden dort beispielsweise Werke von Sergio Pizzorno, britischer Gitarrist und Mitglied der Indie-Rockband Kasabian.

28 Greek St | Soho | London W1D 5DQ | Great Britain