Berlin | Autorenbuchhandlung

♦ Britta Olbrich empfiehlt THE BLOG exklusiv einen Geheimtipp in Berlin. Eine Autorenbuchhandlung mit einem ganz besonderen Charme in direkter Nachbarschaft zum H’Otello K’80, dessen Direktorin sie ist. ♦

Lesen, zuhören und Kaffee trinken: 1976 wurde die Autorenbuchhandlung von renommierten AutorInnen, KünstlerInnen und Verlegern wie Heinrich Böll, Günter Grass, Ingeborg Drewitz und Klaus Wagenbach gegründet. Sie beteiligten sich finanziell und wollten im Kollektiv der allgemeinen Verflachung des Buchhandels etwas Besonderes entgegen stellen.

autorenbuchhandlung 1

2008 übernahmen Joachim Fürst und Marc Iven die Autorenbuchhandlung, und zogen mit ihr aus der Carmerstraße an den Bahnhof Savignyplatz in den Else-Ury Bogen 599-601. Geblieben ist die gut sortierte große Auswahl (mehr als 28.000 Titel aus Belletristik und Lyrik, Geisteswissenschaften und Kultur sowie ausgewählten Biographien und Kinderbüchern).

Neu an diesem sehr belebten Standort ist ein eigenes Literaturcafé mit wechselnden Ausstellungen und selbst gebackenem Kuchen. Ein besonderer Veranstaltungsort für außergewöhnliche Lesungen mit Autoren und Schauspielern.

Else-Ury-Bogen 599-600 | 10623 Berlin | Deutschland